Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

LESUNG: Reinhard Kleindl - "Die Gottesmaschine"

Reinhard Kleindl liest am 20.10.2021 um 19:00 in der Zweigstelle Graz Süd!

Wer nach Gott sucht, wird den Tod finden.
Als Gefallen für einen guten Freund reist der römische Weihbischof Lombardi in ein abgelegenes Kloster im Montblanc-Gebiet. Hier erforschen Wissenschaftler aus aller Welt mit einem leistungsfähigen Supercomputer die Geheimnisse der Schöpfung. Aber der Frieden wird zerstört, als Lombardi den Mönch Sébastien, den er treffen sollte, tot im Computerraum findet. Die Leiche weist Spuren eines grausamen Rituals auf und ist mit rätselhaften Symbolen übersät. Gemeinsam mit der Physikerin Samira Amirpour findet Lombardi heraus, dass Sébastien eine folgenschwere Entdeckung gemacht hat. Und dieses Wissen wird nun auch für Lombardi und Amirpour lebensgefährlich …

Reinhard Kleindl ist ein österreichischer Thrillerautor, Wissenschaftsjournalist und Extremsportler. Er besuchte ein katholisches Gymnasium, studierte Theoretische Elementarteilchenphysik und diplomierte mit Auszeichnung. Internationale Bekanntheit erlangte er als Extremsportler, mit Slacklineaktionen an den Victoria-Wasserfällen und auf den Drei Zinnen. Er gehört zu den aktivsten Wissenschaftserklärern Österreichs und schrieb für Zeitungen, Magazine und Universitäten. Derzeit schreibt er freiberuflich für den österreichischen Wissenschaftsfonds FWF. 2020 hat er den Fine Crime Award des Fine Crime Festivals gewonnen. 
 

„ … ein packender Thriller voller Wendungen und Perspektivwechsel, den Kleindl in hohem Erzähltempo bis zum grandiosen Finale schraubt.“ – Christoph Hartner, Kronenzeitung
 

„Der Name der Rose 2.0“ – Thomas Gisbertz, Krimicouch.de
 

„Reinhard Kleindl ist ein routinierter Krimiautor, der mit den Stilmitteln eines Thrillers gekonnt jongliert.“ – Jury des Fine Crime Award über den Roman „Die Klamm“

 

Wir bitten höflichst um die Einhaltung der aktuell geltenden Corona-Maßnahmen - 3G-Kontrolle vor Ort. 
Achtung, es werden maximal 100 Personen eingelassen!

© buchhandel.de

© Romy Supp.