Stadtbibliothek Graz

News und Veranstaltungen

Filtern Sie unsere News und Veranstaltungen nach folgenden Kriterien.

Gesetzte Filter:
NewsFilter entfernen!
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter An- und Abmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Veronika Tzekova: Licht-Kunst im Zanklhof

© Stadtbibliothek Graz

Veronika Tzekova: Licht-Kunst im Zanklhof

Eine Leuchtkasten-Installation aus der Serie "syllaBLEndings" der bulgarischen Künstlerin Veronika Tzekova ist seit kurzem im Lesecafé der Stadtbibliothek Zanklhof ausgestellt.

Einige Informationen zur Künstlerin:

veroniKATZEkova
syllaBLEndings Gedichte auf Leuchtkästen
2018 – 2019

Das neue LABUKA-Programm ist da!

Online-Anmeldung ab 22.03.2018, 16 Uhr

© Bettina Schenekar

Auch im Frühjahr bietet LABUKA, die Bücherinsel, wieder zahlreiche Neuerungen und Neuigkeiten! LABUBIBSTART heißt es z.B. ab sofort, wenn Kinder in speziellen Workshops auf abenteuerliche Weise die Bibliothek erforschen. Ob als schlauer Fuchs, cleverer Bücherdetektiv oder wissbegieriger Hase – gemeinsam mit Oskar, dem LABUKA-Maskottchen, werden Kinder zu Orientierungsprofis im Büchermeer.

Die bewährten Veranstaltungsreihen LABUBABY, LAUBKINI, LABUKIGA und INSELZEIT warten wieder mit verspielten und unterhaltenden Themen auf. Ebenso sind LABUKAs SPRACHENINSELN und FAMILIENINSELN, die SPIELOSOPHIE- und THEATER-WORKSHOPS, die MUSKALISCHEN REISEN und LABUKA INKLUSIV abwechslungsstark im zweiten Quartal vertreten.

Bei unserem neuen Format „LABUKA –EINFACH STARK!“ wird Kindern zu mentaler Stärke und Resilienz verholfen. Hierbei geht es darum, anhand ausgewählter Geschichten die psychische Widerstandsfähigkeit und die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen, zu verbessern.

Im Rahmen der Aktion „Geschichte in Geschichten“ des Büchereiverbandes Österreichs heißt die Kinderbibliothek den Autor Heinz Janisch und die Illustratorin Verena Hochleitner willkommen. Auf die Lesungen von Karin Ammerer freuen wir uns im Mai – und begrüßen die Autorin dann gleich noch einmal im Rahmen der „Lies-was-Wochen“ des Landes Steiermark.

Am 9. Juni, anlässlich des „Steirischen Vorlesetags“, können Bücher von Bäumen gepflückt, bei einem Kreativworkshop Neues aus alten Buchseiten kreiert und steirischen Märchen gelauscht werden. Und schließlich gibt es eine neue Workshop-Reihe namens „LABUKA – EINFACH TIERISCH!“, bei der Kinder in Begleitung eines Tierärzte-Teams alles Wichtige rund um Haltung, Pflege, Ernährung und sicheren Umgang mit Haustieren erfahren. Sogar ein Kaninchen ist hier mit an Bord!

Download des neuen LABUKA-Kalenders

Der neue [kju:b]-Kalender ist da!

Online-Anmeldung ab 19.03.2018, 16 Uhr

© Peter Schaberl

[kju:b], die kreative Jugendbibliothek des Grazer Kulturamtes, bietet mit seinem abwechslungsreichem Veranstaltungsangebot Raum für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen und all jenes, was sie bewegt und interessiert. Das vielfältige Spektrum bietet eine spannende Auswahl an verschiedensten Themenbereichen. Die Breite reicht dabei über Musik- und Multimediaproduktion, Film und Fotografie, das Texten eigener Lyrics und RAPs, Zeichnen und Skizzieren und Produktentwicklung mit Upcycling, das heißt künstlerisches Umwandeln scheinbar nutzloser Materialien in Neuwertiges. 

Neben der Auswahl an Angeboten aus dem Kreativbereich stehen aber auch unterschiedliche Workshops aus der Reihe skills4you im Programm. In diesen geht es darum, sich seinen persönlichen Stärken und Interessen bewusst zu werden, um bei einem sichereren Auftritt im Privat- und Berufsleben zu helfen.

Für Schulklassen bietet [kju:b] - in Kooperation mit dem Verein Open Space, der ARGE Graz und der fum Film und Medien Imitative - Workshops zu den Themen wie Offenheit und Akzeptanz, Lebensmittelverschwendung und Müllvermeidung, Flüchtlings- und Asylfrage, sowie Strategien für Zivilcourage im Alltag oder im Netz an.

Im Rahmen der Aktion „Geschichte in Geschichten“ des BVÖ dürfen wir die Autorin Lizzy Hollatko willkommen heißen und freuen uns auf ihre Lesungen aus ihrem Roman „Der Sandengel“, einem vielschichtigen Familienporträt aus der Zeit der Apartheid und einem Plädoyer für Toleranz und Zivilcourage. 

In Hinblick auf die VWA, die Diplomarbeit bzw. auch für Referate stehen wie immer – entweder frei buchbar für Schulklassen bzw. einzelne Gruppen oder nach persönlicher Vereinbarung – die Workshops zu den Problemstellungen wie Themenfindung, Zitieren, Recherche und Präsentiertechniken zur Verfügung. Hier werden in entspanntem und stressfreiem Ambiente viele Anliegen geklärt und Hilfestellung zu Fragen gegeben.

Download des neuen [kju:b]-Kalenders

Die heil- und integrationspädagogische Bibliothek

Unser Angebot (nicht nur) für PädagogInnen

© Stuart Duncan

Die Stadtbibliothek ist Teil der Grazer Bildungsinitiative 2020 („Bildung findet Stadt“). Im Rahmen dieses Projekts wird die Kooperation mit Grazer Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen, die mit dem Themenpaket-Service, LABUKA-Veranstaltungen etc. bereits erfreulich stark ist, noch weiter intensiviert.

Ein wichtiger Baustein der Zusammenarbeit mit PädgogInnen ist das Medienangebot der Stadtbibliothek an pädagogischer Sach- und Fachlektüre. Speziell der Medienbestand der Heil- und Integrationspädagogik wurde maßgeblich vergrößert und um viele Spezialthemen erweitert.

Unser aktueller Informationsfolder zum Download

© Stadtbibliothek Graz

Alles über uns in einer handlichen PDF-Datei:

Hier geht es zum Download der jeweils aktuellen Jahresbroschüre Ihrer Stadtbibliothek!

Download des Jahresfolders

 

Fit am PC - SeniorInnen ins Internet - die aktuellen Termine 2018!

Beratungsstunden und Workshops in den Zweigstellen Nord und Süd

© Bigshot/Christian Jungwirth

Für PC- und/oder Internet-NeueinsteigerInnen, bei Unsicherheiten oder offenen Fragen, bieten wir SeniorInnen kostenlos die Möglichkeit, sich in den Stadtbibliotheken Graz Süd und Graz Nord im Umgang mit Computer und Internet schulen zu lassen.

Wir bieten in diesen Zweigstellen regelmäßig an:

  • Workshops zu den gängigsten Themen im Bereich PC/Internet
  • Beratungsstunden bei individuellen Fragen und Problemen mit PC/Internet

Unser Referent, der Computerspezialist Herrn DI (FH) Helmut Schmidt, hat Informationsmanagement an der FH-Joanneum Graz studiert und verfügt über rund 30 Jahre Erfahrung im EDV-Bereich.

Ihr digitaler Zeitungsstand: Austria-Kiosk FreeLounge!

300 digitale Zeitungen + Zeitschriften. Jetzt neu und kostenlos in allen Zweigstellen!

Austria-Kiosk FreeLounge

Austria-Kiosk ist ein digitaler Zeitungsstand, in dem österreichische und internationale Tageszeitungen, Zeitschriften, Magazine und Fachmedien digital als E-Paper gelesen werden können. Aktuell beinhaltet www.kiosk.at rund 300 Medientitel, die zum Großteil schon am Vorabend des Erscheinungstages im Austria-Kiosk verfügbar sind. 

Die Ausgaben können - über das an allen Stadtbibliotheks-Standorten kostenlose WLAN - auf www.kiosk.at abgerufen werden. Sie benötigen nur Ihr internetfähiges Endgerät (Laptop, Tablet/Phablet oder Smartphone) und einen beliebigen Browser. Es ist keine Registrierung nötig.

So einfach funktioniert es:

  • Mit Ihrem mobilen Gerät ins Bibliotheks-WLAN einloggen
  • Die WLAN-Sicherheitsabfrage bestätigen
  • Im Browser die Seite www.kiosk.at aufrufen
  • Zeitung/Zeitschrift auswählen ... und loslesen!

Viel Spaß mit diesem neuen Angebot Ihrer Stadtbibliothek!
 

LESEPASS - der große Lesespaß für alle Grazer Volksschülerinnen und Volksschüler!

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

Lesen ist eine der wichtigsten Kulturtechniken überhaupt; Schulen und Bibliotheken sind zentrale Orte der Leseförderung. Auch im Schuljahr 2017/18 wird daher die beliebte und erfolgreiche Leseoffensive, die Herr Stadtrat Kurt Hohensinner, MBA, gemeinsam mit der Stadtbibliothek des Grazer Kulturamtes und in Kooperation mit den Grazer Buchhandlungen Leykam und Moser mit Schulbeginn 2016 gestartet hat, fortgesetzt:

LESEPASS – der große Lesespaß
für alle Grazer Volksschülerinnen und Volksschüler!


In allen Grazer Volksschulen wurden bereits die grünen LESEPÄSSE und die Lesetipp-Blätter verteilt. Auch in allen Stadtbibliotheken liegen diese Materialien auf. Für jedes gelesene Buch erhalten die teilnehmenden Kinder in ihrer Bibliothek einen Stempel im Lesepass, wenn sie zum Buch auch einen entsprechenden Lesetipp abgeben. Es handelt sich also um „Lesetipps von Kindern für Kinder“ - denn als Gleichaltrige/r weiß man oft sehr genau, welche Bücher bei den SchulfreundInnen am besten „ankommen“! Die vielen Lesetipps bieten sicherlich gute Anregungen, das eine oder andere Buch beim nächsten Besuch in der Stadtbibliothek auszuleihen und selbst zu lesen!

 

Zielgruppe sind die dritten und vierten Volksschulklassen, aber auch jüngere SchülerInnen sind herzlich eingeladen mitzumachen!

Nach fünf gelesenen Büchern können sich die SchülerInnen als „Zwischenmotivation“ eine kleine Anerkennung in ihrer Bibliothek abholen. Wenn im Laufe des Schuljahres (d.h. bis spätestens 15. Juni 2018) zehn Bücher gelesen und zehn Lesetipps abgegeben wurden, ist der Lesepass befüllt, und der/die SchülerIn erhält in der Bibliothek einen Gutschein. Dieser kann in den Grazer Buchhandlungen Moser (Am Eisernen Tor 1) und Leykam (Citypark) gegen eine gut gefüllte „Lesewundertüte“ getauscht werden!

Die besten Lesetipps werden sukzessive auf der Homepage der Stadtbibliothek veröffentlicht. Außerdem haben alle TeilnehmerInnen die Chance, bei der großen abschließenden Verlosung einen der zahlreichen Preise zu gewinnen!

Lesepässe und Lesetippblätter bekommt man in all unseren Zweigstellen oder auch hier als Download:

Gratis WLAN in allen Zweigstellen!

Free WI-FI in all our branches!

In allen Zweigstellen der Stadtbibliothek bieten wir unseren Besucherinnen und Besuchern Zugang zum Gratis-WLAN.

Einfach mit dem eigenen WLAN-fähigen Smartphone, Tablet oder Laptop vorbeischauen und einloggen!

 

 

 

BESUCH&BUCH

Die BücherbotInnen der Stadtbibliothek

Bigshot/Christian Jungwirth

Mit dem Service Besuch&Buch stellt Ihnen die Stadtbibliothek ihr Angebot gerne direkt nach Hause zu! Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek bringen älteren oder in der Mobilität eingeschränkten Menschen regelmäßig Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, Filme und andere Medien nach Hause und haben auch Zeit für einen gemütlichen Plausch oder zum Vorlesen.

Holen Sie sich Besuch ins Haus! - Mit den BücherbotInnen der Stadtbibliothek

Falls Ihnen der Weg in die Stadtbibliothek zu beschwerlich ist, versorgen die BücherbotInnen Sie gerne zu Hause mit interessantem Lesestoff oder auch Literatur zum Hören, mit Musik-CDs und Spielen. Sie geben Ihre Wünsche und Vorlieben bekannt, die Stadtbibliothek bemüht sich um die passende Auswahl für Sie.