Stadtbibliothek Graz
Do

1

Okt
2020

KUNST TRIFFT GESCHICHTE

Interaktive Führung durch 100 Jahre Republik Österreich in 16 originalen Kunstwerken

[kju:b]-Politik & Geschichte
 10:00 - 12:30 Uhr
 12 - 19 Jahre

© Nikolaus Pessler

Was verbindet Frau Hannelore V. mit dem Brand des Justizpalastes? Was ist eigentlich am Rosenmontag 1934 passiert? Ist Überfremdungsangst ein Thema unserer Zeit? Warum wurde Demokratie so groß geschrieben in den 1980ern? Und was hat das alles mit uns zu tun? Wie sagte ein großer Politiker so schön: „Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.“ Werde Teil unserer gemeinsamen PostIT-History, lerne jede Menge über die Geschichte Österreichs und nütze die Chance, Kunst und Geschichte mit den Augen eines Künstlers zu betrachten. 

Alter: 12 – 99
Dieser Workshop richtet sich in erster Linie an Schulklassen. Außerdem sind natürlich auch ältere Personen herzlich eingeladen, ihre ganz persönliche Geschichte mit der jüngeren Generation zu teilen. 

Leitung Petra Lex vom Büro für Pessi_mismus, das sich auf den Weg gemacht hat, um den Menschen abseits von Museen und Galerien Kunst zu zeigen und Lust auf Demokratie zu machen. Nähere Infos: www.bfp.agency.

noch 25 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Do

1

Okt
2020

[kju:b]-SPECIAL: UPCYCLING MIT heidenspass

Nähen, Collagieren und vieles mehr

[kju:b]-Special
 17:00 - 20:00 Uhr
 12 - 99 Jahre

© heidenspass

Bei diesem Upcycling-Workshop dreht sich alles um Kreativität, Nachhaltigkeit und um die Möglichkeit, scheinbar nutzlose Materialien in hochwertige Produkte zu verwandeln. Das ist nicht nur ein sinnvoller Beitrag zum Umweltschutz, sondern macht auch noch heidenspass. Gemeinsam mit unseren kreativen Designerinnen und Designern haucht ihr euren alten oder gebrauchten Materialien neues Leben ein. Mit Freude und Kreativität entstehen aus unterschiedlichsten Ausgangsstoffen coole Endprodukte zum Mit-nach-Hause-Nehmen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – wer möchte, kann gerne eigene Bilder, Magazine oder Zeichnungen mitbringen, die dann zu einem ganz persönlichen Einzelstück verarbeitet werden. So können die Teilnehmerinnen etwa ihre eigene Tasche produzieren oder eine Smartphonehülle entwerfen. 

Alter: 12 – 99


Leitung: Veronika Stiene von heidenspass - ist gleichzeitig Upcycling, Design, Werkstatt und soziales Arbeitsprojekt. Es werden Produkte aus gebrauchten Materialien entwickelt und verkauft und dabei jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen unbürokratisch Arbeit geboten.

ACHTUNG: Dieser Workshopreihe findet im heidenspass Nähwerkstatt (Griesgasse 8, 8020 Graz) statt.

ANMELDUNG unter:
https://www.heidenspass.cc/workshops

Veranstaltung ausgebucht!
Mi

7

Okt
2020

AM RADWEG ZUM VEGGIEBURGER?

Nachhaltige Mobilität für eine saubere Umwelt

[kju:b]-Nachhaltigkeit
 09:00 - 11:00 Uhr
 12 - 19 Jahre

©pixabay

Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Herkunft meiner Jeans und dem Klimawandel? Wieso ist es so sinnvoll, nach Möglichkeit vom Auto auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen? Und wie kann ich meinen eigenen „ökologischen Fußabdruck“ verringern? Die Zusammenhänge zwischen unserem täglichen Konsumverhalten, unserer Mobilität sowie „bequemen Gewohnheiten“ mit der Umwelt sind ebenso komplex wie unbestritten. Im Workshop „Am Radweg zum Veggieburger?“ bekommen die TeilnehmerInnen wissenswerte Informationen zu den Zusammenhängen zwischen CO2-Ausstoß und globaler Erwärmung sowie praktische Ratschläge zu einfachen Maßnahmen für eine saubere Umwelt. Nicht zuletzt können die TeilnehmerInnen ihre ganz persönlichen Handlungsspielräume für nachhaltige Mobilität im eigenen Alltagsleben erarbeiten und wirksam umsetzen lernen.

Leitung: Philipp Wolf, geboren 1992, ist Sexualpädagoge und Trainer in der schulischen und außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit. Als Referent der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus liegen seine Tätigkeitsschwerpunkte auf Gewaltprävention und Konfliktmanagement, Gruppendynamik und Teambuilding, Vielfalt, Nachhaltigkeit, Menschenrechte und Demokratie.

noch 25 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Fr

9

Okt
2020

Textlabor

Kreatives Schreiben

[kju:b]-Kreatives Schreiben
 16:00 - 18:30 Uhr
 14 - 26 Jahre

Alexandra Koch/pixabay

Du würdest gerne schreiben, hast aber Angst vorm leeren Blatt und kommst nicht so recht in den Flow? Angeregt durch Schreibimpulse und Vermittlung von Kreativitätstechniken verfassen wir Texte, die dir die nötige Schreibenergie bringen sollen. Wir entdecken die in dir schlummernden Geschichten und zapfen neue Inspirationsquellen an, die du dauerhaft und für unterschiedliche Schreibvorhaben nutzen kannst. 


Leitung: Britta Baduraist Schreibtrainerin mit Schwerpunkt auf Kreativitätstechniken aus dem angloamerikanischen Raum.

noch 9 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Mo

12

Okt
2020

KUNST TRIFFT GESCHICHTE

Erzählcafé

[kju:b]-Politik & Geschichte
 15:30 - 18:00 Uhr
 12 - 99 Jahre

© Büro für Pessi_mismus

Was verbindet Frau Hannelore V. mit dem Brand des Justizpalastes? Was ist eigentlich am Rosenmontag 1934 passiert? Ist Überfremdungsangst ein Thema unserer Zeit? Warum wurde Demokratie so groß geschrieben in den 1980ern? Und was hat das alles mit uns zu tun? Wie sagte ein großer Politiker so schön: „Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.“ Werde Teil unserer gemeinsamen PostIT-History, lerne jede Menge über die Geschichte Österreichs und nütze die Chance, Kunst und Geschichte mit den Augen eines Künstlers zu betrachten. 

Alter: 12 – 99
Dieser Workshop richtet sich in erster Linie an Schulklassen. Außerdem sind natürlich auch ältere Personen herzlich eingeladen, ihre ganz persönliche Geschichte mit der jüngeren Generation zu teilen. 

Leitung: Team des Büros für Pessi_mismus, das sich aufgemacht hat, um Menschen jedes Alters Kunst und Geschichte zu zeigen, ihre eigenen Geschichten einzusammeln und ihnen Lust auf Demokratie zu machen. Nähere Infos: www.bfp.agency

noch 12 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Di

13

Okt
2020

[KJU:B]-MULTIPLY: MIR REICHT'S - ICH GEH ZOCKEN!

Kritischer Umgang mit Videospielen und richtig gute Games

[kju:b]-Multiply
 17:00 - 19:00 Uhr
 keine Altersbeschränkung

© pixabay

Computerspiele erfreuen sich bei Kindern und Jugendlichen großer Beliebtheit und bringen dabei auch viele pädagogische Herausforderungen mit sich. In diesem Workshop wird auf relevante Fragen wie adäquate Spielzeit, mögliche Suchtproblematik sowie aktuell beliebte Spiele und deren Spielmechaniken eingegangen. In einem praxisnahen Zugang werden Handlungsrichtlinien und differenzierte Haltungen zum Medium vermittelt, um diesen Herausforderungen angemessen entgegentreten zu können. Neben den potentiell problematischen Aspekten wird auch beleuchtet und diskutiert, welche Förderpotentiale das Medium mit sich bringt und wie diese genutzt werden können.

Leitung: Markus Meschik leitet die Fachstelle „Enter“ für digitale Spiele, ist Gutachtender der BuPP des Bundeskanzleramtes und arbeitet momentan an seiner Dissertation zum Thema „Sucht bei digitalen Spielen“.

Info- und Diskussionsveranstaltung für Pädagoginnen und Pädagogen sowie interessierte Eltern

 

noch 12 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Do

15

Okt
2020

UTOPIA - EIN SPIEL UM LEBEN UND TOD

Ein atemberaubendes Simulationsspiel zum Erkennen der Notwendigkeit von Regeln

[kju:b]-Empowerment und Social Skills
 09:00 - 11:00 Uhr
 12 - 19 Jahre

© Pixabay

Kinder und Jugendliche sind stets mit Regeln konfrontiert, die sie befolgen soll(t)en. Regeln, deren Sinnhaftigkeit sie oftmals viel weniger wahrnehmen als deren Lästigkeit, Freiheitseinschränkung oder gar die Verführung, das eine oder andere Gebot bewusst zu brechen. In diesem Simulationsspiel wird das Ganze umgedreht. Die WorkshopteilnehmerInnen können in geschützter Simulation in die Rolle jener Personen schlüpfen, die die Regeln machen und erfahren, welche Konsequenzen ein System ohne Regeln nach sich zieht.
Die Kinder und Jugendlichen sind selbst Präsidentinnen und Präsidenten einer neu entdeckten Insel, auf der es noch keine Regeln gibt. Nun liegt es an ihnen, aufgeteilt in Gruppen, Regeln und Gesetze für ihre Insel festzulegen. Im Spiel vergeht ein Jahr und es folgt die Frage: Wie viele Bewohner haben unter ihren Gesetzen überlebt, wie viele sind gestorben? Ministerien, Vereine und Ämter geben Hinweise über Todesursachen sowie die Möglichkeit, Gesetze zum Wohl der InselbewohnerInnen nachzubessern. Nach dem spielerischen Erfahren von Regeln und Konsequenzen wird über deren Wichtigkeit und Sinn für eine Gesellschaft sowie für jede/n Einzelnen diskutiert.
Ziel dieses Simulationsspiels ist das Gewinnen der Erkenntnis, warum Regeln für eine funktionierende Gemeinschaft wichtig sind. Frei nach dem Motto: „zu wenige Regeln führen zu Chaos, zu viele Regeln zu Unterdrückung - das richtige Maß an Regeln führt zur Freiheit für alle“. Der Rollenwechsel durch das Spiel soll gerade jene ansprechen, die sich sonst besonders häufig gegen Regeln auflehnen.

Alter: 12 – 19 (Workshop passt sich an das Alter der Teilnehmenden an)

Leitung: Jörg Kapeller - Jahrgang 1978, ist freiberuflicher Pädagoge und Mediator. Als Referent der ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus führt er steiermarkweit Workshops, Vorträge und Seminare zu unterschiedlichen Themenfeldern durch. Seine Schwerpunkte liegen hierbei auf Gewaltprävention und Konfliktmanagement, Miteinander und Vielfalt, Menschenrechten und Demokratie sowie auf dem Umgang mit Social Media im gesellschaftspolitischen Diskurs.

noch 7 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Do

15

Okt
2020

KICK OFF: DUNGEONS AND DRAGONS - GESCHICHTEN AUS IOSUND

Das bekannte Rollenspiel erleben und in eine Fantasy-Welt eintauchen

[kju:b]-Special
 16:00 - 19:00 Uhr
 14 - 26 Jahre

© pixabay

Vielleicht bist du schon ein begeisterter Fan, der noch keine Gruppe gefunden hat, oder vielleicht willst du die Faszination Dungeons and Dragons (D&D) einfach einmal kennenlernen? Dann Willkommen auf Iosund! Du übernimmst die Rolle eines Helden oder einer Heldin, die ein Zwerg, eine Waldelfin, oder vielleicht sogar ein humanoider Drache oder Vogelmensch sein kann, und kontrollierst vollkommen frei seine/ihre Handlungen. Dabei sind dir keine Grenzen gesetzt, denn Kern von D&D ist es, dass in der gemeinsamen Fantasie alles möglich ist, was uns einfällt. Die oberste Regel lautet zwar: Alle am Tisch Spaß sollen Spiel haben, doch ein Heldenleben ist nicht immer leicht! Wie in jeder guten Geschichte gibt es Hürden für die Helden – seien es Bösewichte, Intrigen oder moralische Dilemmas, die es zu überwinden gilt…
Schon seit über 40 Jahren gibt es den Rollenspiel-Klassiker Dungeons & Dragons, und die Spielenden sind schon lange nicht mehr „Nerds“, die sich in Kellern verstecken. In D&D geht es nicht um Krieg und Gemetzel – gemeinsamer Spaß, Kooperation und das gemeinsame Erzählen einer spannenden Geschichte steht im Vordergrund. Egal, ob es die Faszination für das Mittelalter, Begeisterung für improvisiertes Rollenspiel oder das Erleben einer eigenen Heldengeschichte ist – D&D bringt in einem inklusiven Raum verschiedenste Menschen zusammen. Rund um einen Tisch versammelt, nur mit Würfeln und ihrer Fantasie bewaffnet, bewegen sie sich in der Welt des Spielleiters, um dort für ein paar Stunden ein ganzes Königreich vor dem Bösen zu bewahren oder einfach nur in einer Taverne ein moralisches Problem zu diskutieren. Was auch passiert, liegt nur an den Spielenden selbst, denn sie bestimmen die Handlung…

Leitung: Jörg Kapeller – ist hauptberuflich selbstständiger Pädagoge, der zuerst als Spieler seine Begeisterung für D&D entdeckt hat und nun als Spielleiter Gruppen durch seine Welt Iosund führt. Daneben leitet er Workshops in den Bereichen Konfliktmanagement, Teambuilding, Diversity und Antidiskriminierung im Schulbereich und in der Erwachsenenbildung.

ACHTUNG: Anmeldung nur für alle drei Termine möglich, da es sich um ein kontinuierliches Spiel handelt. Bei späterem Einstieg bitte um Mailanfrage an kjub@stadt.graz.at.

Veranstaltung ausgebucht!
Mo

19

Okt
2020

KREATIVES SCHREIBEN - PLATTFORM NACHWUCHSAKADEMIE

Drama Dancer, Lyric Lover, Prosa Punks

[kju:b]-Kreatives Schreiben
 17:00 - 19:00 Uhr
  ab 15 Jahre

©Boris Miedl

Du wolltest schon immer deine Geschichte erzählen? In eigenen Worten, ohne Zwang, einfach rausballern, was dir gerade durch den Kopf geht? Über deine Hobbys oder Freundinnen und Freunde dichten? Eine Theaterszene schreiben? Oder dich leidvollen Erfahrungen sprachlich annähern? Hier hast du die Möglichkeit, selbstverfasste literarische Texte oder Gedichte mit dem Workshop-Leiter und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu besprechen, sowie über Schreibtechniken und Themenwahl Neues zu erfahren.

Leitung: Florian Labitsch

noch 13 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Di

20

Okt
2020

MIR REICHT'S - ICH GEH ZOCKEN!

Kritischer Umgang mit Videospielen und richtig gute Games

[kju:b]-Medienkompetenz
 09:00 - 11:00 Uhr
 12 - 19 Jahre

© lalesh aldarwish/pexels

Mit zunehmender Beliebtheit digitaler Spiele wurde in den letzten Jahren das Angebot deutlich breiter. Viele qualitativ hochwertige Spiele gehen dabei neben Ego-Shootern und Beat’em up-Spielen unter. Bei diesem Workshop erfährt man, dass es auch interessante Spiele abseits der Klassiker à la „Grand Theft Auto“ gibt und was an Computerspielen eigentlich so interessant ist. Einige dieser Spiele werden wir kurz „anspielen“ und außerdem über relevante und herausfordernde Themen wie „Computerspielsucht“, das „free2play“-Modell und Glücksspielelemente in Videogames sprechen.

Alter: 12-19 (Workshop passt sich an das Alter der Teilnehmenden an)

Leitung: Markus Meschik leitet die Fachstelle „Enter“ für digitale Spiele, ist Gutachter der BuPP (Bundesstelle für die Posititivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen) des Bundeskanzleramtes und arbeitet momentan an seiner Dissertation zum Thema „Sucht bei digitalen Spielen“.

 
noch 30 Plätze verfügbar
Eintritt frei!