Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

The very best of Fleetwood Mac / Fleetwood Mac

Musik CD

Standort:

Personen:
Fleetwood, Mick [drums]
Nicks, Stevie [vocal]
Green, Peter [guitar]
MacVie, Christine [keyboards]
MacVie, Mike [bass]

Urheber:
Fleetwood Mac

Schlagwörter:

Verlag:
Warner

Erscheinungsort:
[o.O.]

Jahr:
2002

Umfang:
77'11

ISBN:
1-227-36352-4

Inhalt:
Best-of von Fleetwood Mac mit Ohrwürmern wie "Abatross", "Man of the world", "Black magic woman" (das Original), "Tusk" u.a.m.

Die ursprünglich britische Erfolgsband "Fleetwood Mac" hat eine der erstaunlichsten Metamorphosen der Rockgeschichte gemeistert. Von der reinen Bluesband Ende der 1960er-Jahre bis zur Megagruppe mit Laid Back Rock kalifornischen Zuschnitts bis zum Anfang der 90er-Jahre. Beide Phasen sind nun auf der CD The Very Best of Fleetwood Mac vereint, wobei unter den 21 Stücken jene Welt-Hits mit der Los Angeles-Besetzung überwiegen.
Ungewöhnlich war schon die erste Besetzung von (Ex-John Mayalls Bluesbreakers) Schlagzeuger Mick Fleetwoods Quartett, denn hier saß - für damalige Zeiten ein absolutes Novum - mit Christine Perfect (später McVie) eine Frau an den Keyboards. Dem Meistergitarrist Peter Green verdankt die Gruppe ihren ersten Hit "Black Magic Woman", 1968, ein Bluesrock-Klassiker, den er mit dem verträumten Instrumental "Albatross" noch übertraf. Nach Umbesetzungen und einem Umzug nach Los Angeles reformierten sich Fleetwood Mac mit zwei, wenn auch verkrachten Ehepaaren: Christine und Bassist Mike McVie als britische Fraktion, das Songwriter-Duo Stevie Nicks und Lindsey Buckingham als US-Vertretung. Das Konzept mit zwei Frauen und stimmgewaltigen Musikern ging auf.
Zwischen 1975 und 1987 führte das Quintett mit "Over My Head", "Go Your Own Way", "Don't Stop", "Sara", "Gypsy" oder "Little Lies" die internationalen Hit-Paraden an. 1979 gelang es ihnen diese sogar mit "Tusk", einem indianisch inspirierten Tanz zu einer Blaskapelle zu erobern. "The Chain" entstand 1994 bei einer Renunion für die Arbeit an der Hit-Box 25 Years - The Chain. Das Geheimnis der Band war es, eingängige, entspannte Melodien im Spannungsfeld von maskulin-feminin zu komponieren, die noch heute durch ihre fantasievolle Produktionen bestechen.

enthaltene Werke:
Go your own way
Don't stop
Dreams
Little lies
Albatross
Black magic woman
Tusk
Say you love me
Man of the world

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Mediathek0507TDM0110TD.MU FLEVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Number ones / Bee Gees
Austro Pop Show via
Something stupid / Nancy Sinatra
Ciao ciao bambina vol. 2 / Various Artists
En Allamand - Das Beste in Deutsch / France Gall
The definitive collection / ABBA