Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Beste Freundin, oder was?

Kinderbuch

Standort:

Verfasser:
Hierteis, Eva

Verfasser Angabe:
Eva Hierteis

Personen:
Sperber, Annabelle von

Schlagwörter:

Verlag:
Ensslin

Erscheinungsort:
Eningen

Jahr:
2010

Umfang:
162 S. : Ill.

Auflage:
1. Aufl.

ISBN:
978-3-401-06436-9

Interessenskreise:
ab 08 Jahre

Bandangabe:
02

Reihe:
Vanilla, die Fee aus der Coladose

Inhalt:
Bei der öligen Wunderlampe! Seit das Flaschengeistmädchen Vanilla durch Lailis Leben geistert, ist nichts mehr, wie es war. Sogar mit Tine, ihrer allerallerbesten Freundin, hat Laili sich wegen Vanilla verkracht! Und dann kreuzt auch noch Vanillas Onkel auf, ein Quälgeist übelster Sorte. Jetzt kann wirklich nur noch ein Wunder helfen!

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTANDORT2STATUSVORM.RÜCKGABE
Zanklhof1001BU02637JE.J HIEAusleiheVerfügbar0 
West - Eggenberg1005BU00483JE.J HIEAusleiheVerfügbar0 
Nord - Geidorf1808SB07675JE.J HIEAusleiheVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Mutter sag, wer macht die Kinder?
Bruder der Bären
Mini ist kein Angsthase
Ich brauch dich!
Lena in der neuen Schule
Weihnachtsgeschichten vom Franz
Die feuerrote Friederike