Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod + Der starke Ferdinand

DVD

Einheits Sachtitel:
Der starke Ferdinand + In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod

Standort:

Verfasser:
Kluge, Alexander [Regie]

Verfasser Angabe:
Alexander Kluge [Regie]

Personen:
Schubert, Heinz [Darsteller]
Hackethal, Joachim [Darsteller]
Zacher, Rolf [Darsteller]
Hoger, Hannelore [Darsteller]

Zusatzfelder:
Untertitel: Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch
Land: BRD
Sprache: Deutsch

Schlagwörter:

Verlag:
Zweitausendeins

Erscheinungsort:
[o.O.]

Jahr:
1974+1976

Umfang:
86 + 79min.

Ausleihhinweis:
Achtung! 2 DVDs

Altersfreigabe:
16

Bandangabe:
7+8

Reihe:
Alexander Kluge - Sämtliche Kinofilme

Inhalt:
Disc 7:
Vorfilm: Die Frau auf dem Schlachtfeld (0:55 Min)
Hauptfilm: In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod - 1974 (86:02 Min)
Bonus:
- Kurzfilm: Porträt einer Bewährung - 1964 (12:01 Min)
- Biermann-Film (2:34 Min)
Die Frau "auf" dem Schlachtfeld ist diesmal wörtlich zu nehmen - natürlich im Sinne der Montage und der Bildkomposition. "In Gefahr" ist eine Zusammenarbeit mit Edgar Reitz ("Heimat") und erzählt von zwei Frauen, Inge Meier, eine "Beischlafdiebin§ ("Weil immer etwas unerfüllt bleibt bei den Männern, nehme ich deren Brieftasche an mich") und Rita Müller-Eisert, einer DDR-Kundschafterin ("Ich interessiere mich nicht für Staatsgeheimnisse, sondern für die gesellschaftliche Wirklichkeit"). Beiden Frauen folgt die Kamera, zur Zeit des Karnevals 1974 in Frankfurt am Main - in der Zeit wurde auch eine gewaltsame Räumung von besetzten Häusern durchgeführt. Reitz und Kluge streuen so immer wieder "authentisches" Filmmaterial ein, und verleihen dem Film so einen dokumentarischen Charakter.
In "Porträt einer Bewährung" erzählt ein ehemaliger Polizeibeamter, wie er sich durch fünf verschiedene Staatsformen in Deutschland seit Beginn des 20. Jahrhunderts hindurch "bewähren" musste und Einsichten hinzugewonnen hat: "Ich würde jeden in die Fresse hauen, der sich nicht demokratisch benimmt."
DVD 8:
Vorfilm: Habanera (1:01 Min)
Hauptfilm: Der starke Ferdinand - 1976 (91:03 Min)
Bonus:
- Ich war Hitlers Bodyguard - 1999 (45:05 Min)
In "Der starke Ferdinand" geht es um den Werksschutzchef Ferdinand Rieche der sein besonderes Können in der Abwehr von äußeren und inneren Feinden seines arbeitgebenden Betriebs aufgrund einer Weisung seiner Vorgesetzten jedoch nicht so zur Geltung bringen kann, wie er es gerne möchte. Nach einer Reihe von Enttäuschungen begeht er ein Attentat, schließlich will und muss er zeigen, dass seine Arbeit einen Wert hat.
Das Bonusfeature "Ich war Hitlers Bodyguard" zeigt Peter Berling als Manfred Pichota, Hitlers Bodyguard bis zum bitteren Ende. Gedreht auf den Filmfestspielen in Venedig.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
MediathekME07DD051880TV.DG INVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Andritz, Bücherbus, West - Eggenberg

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Andritz, Bücherbus, West - Eggenberg

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.