Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

 19:00 - 21:00 Uhr
 16 - 99 Jahre

© Sven Serkis

© Molden

Wir laden Sie herzlich zur Lesung mit Stefanie Reinsperger ein!

Wann? Freitag, 8. März, Beginn: 19 Uhr
Wo? Zweigstelle Zanklhof, Maria-Stromberger-Gasse 2

Zum Buch: Die Ausnahmeschauspielerin Stefanie Reinsperger mag schwierige Themen und forscht in ihren eigenen Abgründen nach Gefühlen - ihr Lieblingsgefühl ist die Wut. Die Wut gehört endlich rehabilitiert und an die Öffentlichkeit.
"Es reicht mit Diskriminierung und Übergriffen auf mich und meinen Körper, der angeblich nicht schön genug ist!" Das Buch ist wie die Reinsperger: körperlich kraftvoll, mutig und kompromisslos, es ist ein turbulentes Spiel aus Szenen, kurzen persönlichen Texten, ein Spiel von Tempo und Rhythmus. Und am Ende haben wir uns nicht nur mit der Wut versöhnt, sondern haben Stefanie Reinsperger, ihre Haltung und ihre Arbeit gesehen, wie wir sie vorher ganz sicher noch nicht gekannt haben.

Stefanie Reinsperger wurde 1988 in Baden bei Wien geboren. Sie studierte am Max Reinhardt Seminar in Wien, wo sie 2011 den Abschluss machte. Anschließend war sie bis 2014 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Düsseldorf und danach für eine Saison am Burgtheater in Wien engagiert. Von 2015 bis 2017 wirkte sie als Ensemblemitglied am Wiener Volkstheater und war danach bis 2022 am Berliner Ensemble engagiert. Seitdem ist sie freiberuflich tätig.

Bereits während des Studiums arbeitete sie für Film- und Fernsehproduktionen und war in Filmen wie „Die Hummel“ (2009) oder „Aschenputtel“ (2010) zu sehen. Es folgten Rollen in David Schalkos Spielfilm „Wie man leben soll“ und in seiner Fernsehserie „Braunschlag“ (2011), im Kinofilm „Schoßgebete“ (2013) sowie in „Licht“ (2016). In der ORF-Landkrimi-Reihe spielte sie in den Jahren 2016 bis 2021 die weibliche Hauptrolle an der Seite von Manuel Rubey. Seit 2020 ermittelt Stefanie Reinsperger regelmäßig als Kommissarin für den Dortmunder „Tatort“. Anfang des Jahres 2022 stand sie für Chris Kraus und die Kinoproduktion „15 Jahre“ vor der Kamera, im Sommer dann für die Miniserie „Im Zeichen des Wassermanns“.

Im April 2022 wurde Stefanie Reinsperger mit der Romy 2022 in der Kategorie „Beliebteste Schauspielerin in einer Serie/Reihe“ für ihre Rolle in der Landkrimi-Reihe ausgezeichnet. Zudem veröffentlichte sie fast zeitgleich ihr erstes Buch „Ganz schön wütend“.

Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig!

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Di

27

Feb
2024

Vor.Stadt.Geschichten

Warum wurde der Bezirk nicht nach St. Veit benannt?

Vortrag & Diskussion
 17:30 - 19:00 Uhr
 16 - 99 Jahre

© Graz Museum

Wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltungsreihe "Vor.Stadt.Geschichten" ein!

Wann? Dienstag, 27. Februar, 17.30-19.00 Uhr
WoRaum für alle: Andritzer Reichsstraße 38

Thema: Warum wurde der Bezirk nicht nach St. Veit benannt?
Bezirksschwerpunkt: Andritz

Eine Stadt ist mehr als ihr Zentrum. In dieser stadtgeschichtlichen Vortragsreihe in den Zweigstellen der Stadtbibliothek werden die außerhalb der Innenstadt gelegenen Bezirke in den Mittelpunkt gestellt. Wie haben die hier lebenden Menschen ihre Umwelt geprägt? Wie prägte das Wechselspiel Stadt vs. Vorstadt den Alltag? Wie sah das Leben vor der dichten Verbauung aus? Und überhaupt, seit wann sind die Ortschaften Bezirke der Stadt? Antworten darauf, und noch viele weitere Fragen werden gemeinsam diskutiert.

Vortragender: Dr. Wolfram Dornik (Graz Museum und Stadtarchiv Graz)

Eine Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem Graz MuseumStadtarchiv Graz und der Initiative Lebenswertes Andritz.

Eintritt frei. Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich hier kostenlos registrieren.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

noch 33 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
 19:00 - 20:30 Uhr
 16 - 99 Jahre

© Emanuela Schwab

Wir laden Sie herzlich zur Buchvorstellung "In 2 Minuten besser sehen" ein!

Wann? Donnerstag, 4. April, 19 Uhr
Wo? Stadtbibliothek Nord-Geidorf, Theodor-Körner-Straße 59

Entdecke einen ganzheitlichen Ansatz, um auf natürliche Weise deine Sehkraft zu verbessern – ohne eine stärkere Brille zu tragen! „In 2 Minuten besser Sehen“ ist das ideale Buch für alle, die ihre Sehfähigkeit zurückgewinnen wollen. Dieses Buch begleitet dich Schritt für Schritt mit perfekt auf dich abgestimmten Trainingsplänen und gibt dir die richtigen Übungen zur richtigen Zeit an die Hand. Und selbst wenn du dir keine extra Zeit für dein Augentraining nehmen möchtest, kannst du durch Veränderung deiner alltäglichen Sehgewohnheiten viel erreichen.

Die gratis Buchvorstellung ist die perfekte Möglichkeit, bereits die ersten Übungen kennen zu lernen und einen guten Einblick in das Augentraining zu erhalten.

Dipl.-Ing. Emanuela Schwab lebt in Graz und unterrichtet seit 2018 Sehtraining. Davor war sie 20 Jahre als Software-Entwicklerin tätig und praktizierte außerdem Shiatsu. Ihr Fokus liegt auf klaren Strukturen und der Tatsache, dass Sehtraining auch Spaß machen darf.

Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig!
 

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
Fr

8

Mrz
2024

INSELZEIT: DER WAL, DER IMMER MEHR WOLLTE

Nach einem Buch von Rachel Bright und Jim Field

INSELZEIT (3 - 5)
 08:30 - 10:00 Uhr
 3 - 5 Jahre

© Magellan Verlag

Gemeinsam begeben wir uns auf ein Unterwasserabenteuer und lernen einen einsamen Wal kennen, der immer mehr wollte. Doch all die Schätze die er sammelt machten ihn nicht glücklich. Ob wir es schaffen ihn wieder glücklich zu machen? Was braucht man im Leben wirklich?

Leitung: Lilo Matzer

PERSONENINFO: 

Lieselotte (Lilo) Matzer ist Pädagogin und seit vielen Jahren Teil unseres LABUKA-Veranstaltungsprogramms. Sie absolvierte zahlreiche Zusatzausbildungen im pädagogischen Bereich und ist Gründerin von Lilo-Kinderbetreuung, wo sie liebevoll Betreuungen bei Events, bunte Kindergeburtstage und abenteuerliche Walderlebnisse organisiert.  http://www.lilo-graz.at/

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 23 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Fr

8

Mrz
2024

INSELZEIT: DER WAL, DER IMMER MEHR WOLLTE

Nach einem Buch von Rachel Bright und Jim Field

INSELZEIT (3 - 5)
 10:15 - 11:45 Uhr
 3 - 5 Jahre

© Magellan Verlag

Gemeinsam begeben wir uns auf ein Unterwasserabenteuer und lernen einen einsamen Wal kennen, der immer mehr wollte. Doch all die Schätze die er sammelt machten ihn nicht glücklich. Ob wir es schaffen ihn wieder glücklich zu machen? Was braucht man im Leben wirklich?

Leitung: Lilo Matzer

PERSONENINFO: 

Lieselotte (Lilo) Matzer ist Pädagogin und seit vielen Jahren Teil unseres LABUKA-Veranstaltungsprogramms. Sie absolvierte zahlreiche Zusatzausbildungen im pädagogischen Bereich und ist Gründerin von Lilo-Kinderbetreuung, wo sie liebevoll Betreuungen bei Events, bunte Kindergeburtstage und abenteuerliche Walderlebnisse organisiert.  http://www.lilo-graz.at/

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 25 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Fr

1

Mrz
2024

[KJU:B]-CLUB: COMIC-DESIGN

Acht Termine voller Comic-Know How und praktischen Tipps!

[kju:b]-Club
 16:00 - 19:00 Uhr
  ab 14 Jahre

© Laura Schindler

Gestalte dein eigenes Comic und lerne, digital mit dem Tablet zu kolorieren!
Du denkst dir gerne Geschichten aus und zeichnest leidenschaftlich Charaktere, Objekte oder Orte? Dann sei beim Comic Club dabei und gestalte dein eigenes Comic, Graphic Novel oder Manga.

Wer weiß, wohin dich der Comic Club führt (Comics haben so viel Potenzial - google mal „Alice Oseman“), auf jeden Fall bist du mit deiner Leidenschaft für gute Geschichten und spannende Charaktere in unserer kreativen Runde bestens aufgehoben!

  • Für Anfänger:innen
  • Für alle, die ihre Ideen in die Tat umsetzen möchten
  • Für die, die digitales Zeichnen kennenlernen möchten

Termine: jeweils am Freitag von 16:00 - 19:00 Uhr in der Zweigstelle Graz Nord ( 01.03.| 15.03. | 29.03. | 12.04.| 26.04. | 10.05.| 24.05.| 07.06.)

Beantworte diese drei Fragen und sei dabei:
1) Liest du in deiner Freizeit hin und wieder Comics (auch Webcomics), Mangas oder Graphic Novels?
3) Welches Genre interessiert dich am meisten? (Fantasy/Romance/Action/ Thriller/Horror/Comedy/Slice of Life)
2) Denkst du dir gerne selbst Geschichten und Charaktere aus?

Warum ich dir diese Fragen stelle? Ein Comic zu gestalten bedarf Fantasie und Freude daran, Geschichten zu erzählen. Es gibt im Comic Club keine „Qualitätsstandards“, weder bei Zeichnung, noch Geschichte, aber jemand der beides nicht gerne mag, wird am Comic Club weniger Spaß haben..

Schreib mir deine Antworten gern an hi@laura-schindler.at - ich freue mich von dir zu lesen!

FAQs:

  • Sowohl Neueinsteiger:innen als auch Fortgeschrittene sind willkommen! 
  • Da dies ein Intensiv-Workshop ist und wir an gemeinsamen Projekten arbeiten werden, ist es uns leider nicht möglich, jedes Mal neue Leute aufzunehmen. Es wäre optimal, wenn ihr von Anfang bis zum Ende am Workshop teilnehmt. Wir wissen, dass es schwierig sein kann, so viele Termine einzuhalten, daher können wir gern Ausweichtermine festlegen. Sollten 1-2 Termine nicht möglich sein, ist das nicht so schlimm. 
  • Bei Nichterscheinen bitte um rechtzeitige Info an hi@laura-schindler.at

Leitung: Laura Schindler - ich bin selbstständige Illustratorin und Gründerin eines Animationsstudios. Auch in meiner Arbeit ist die sequenzielle Erzählung einer Geschichte wichtig und wird durch das Schreiben von Drehbüchern und Erstellen von Storyboards umgesetzt. In der Illustration konzentriere ich mich auf das Kreieren von einzigartigen Charakteren und hauche ihnen durch gut gezeichnete Mimik und Gestik Leben ein. In meiner Freizeit liebe ich es, mich durch meine Comic-Sammlung zu lesen, wobei mich vor allem kleinere Creators von Comics am meisten faszinieren.
Mehr Infos unter: laura-schindler.at 

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 6 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Di

18

Jun
2024

[KJU:B]-SPECIAL: NÄHWERKSTATT

Leseknochen nähen

[kju:b]-Special
 15:00 - 18:00 Uhr
  ab 15 Jahre

© Maxi Bürgstein

© Sandra Dorninger

Unsere Nähwerkstatt kommt kurz vor den Sommerferien noch einmal in den Zanklhof und bietet wieder Raum, um sich nach Lust und Laune mit Gleichgesinnten an verschiedenen Stoffen und kleinen Nähprojekten auszuprobieren.

Gemeinsam nähen wir den (vielleicht) besten Gegenstand für Literaturliebhaber:innen seit Erfindung des Buches: Den Leseknochen. 

Der Kurs ist wie immer kostenlos und ihr benötigt keinerlei Vorkenntnisse. Nähmaschinen und alle Utensilien für unser Projekt stehen vor Ort zur Verfügung. Nähzubehör wie Schere, Maßband, Stecknadeln, Schneiderkreide, eine dünne Nähnadel usw. ist bitte mitzubringen!

Leitung und Personeninfo: Durch die offene Werkstatt begleitet euch Michaela Lohr. Sie ist Teil des LABUKA-Teams der Stadtbibliothek und für die Organisation des Veranstaltungsprogramms für Kinder und Jugendliche mitverantwortlich. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich schon seit einiger Zeit mit der Schneiderei und freut sich, mit euch Bibliothek, Nähmaschine und Leidenschaft zu teilen.

noch 3 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Di

12

Mrz
2024

LABUCADEMY: DEMOKRATIEWERKSTATT

Demokratiebildung für aufgeweckte Kinder zwischen 8 und 10 Jahren

LABUCADEMY
 15:00 - 16:30 Uhr
 8 - 10 Jahre

© Stadtbibliothek/Strobel

© Julia Strobel

Demokratiebildung ist nicht nur politische Bildung, sondern zeigt Kindern ihre Selbstwirksamkeits- und Partizipationsmöglichkeiten. So erfahren sie schon früh, dass durch ihr Mitwirken Dinge entschieden und verändert werden können und werden befähigt, neue Lösungswege für (Alltags-)Probleme zu finden. In unserer Demokratiewerkstatt lernen wir nicht nur theoretisch, was Demokratie eigentlich bedeutet, wie die (Stadt-)Regierung und Politik funktionieren, sondern können das auch in die Praxis umsetzen: Mit einem kleinen Budget dürfen die Nachwuchspolitiker:innen ein eigenes gemeinschaftliches Projekt verwirklichen.

Termine: jeweils am Dienstag von 15.00 - 16.30 im ZANKLHOF (12.03. | 16.04. | 14.05. | 11.06. | 02.07.)

FAQS:

  • Bitte jedes teilnehmende Kind einzeln anmelden! 
  • Der Kurs geht über das ganze Semester und ist fortlaufend, man kann sich nicht für einzelne Einheiten anmelden.
  • Bei zweimaligen nicht angekündigtem Nichterscheinen wird der Kursplatz anderweitig vergeben.
  • Bei Nichterscheinen bitte um rechtzeitige Info an julia.strobel@stadt.graz.at

Leitung: Julia Strobel

PERSONENINFO:

Julia Strobel arbeitet im LABUKA-Team der Stadtbibliothek Graz, ist Literaturvermittlerin und Rathaus-Guide. Seit 2023 darf sie als vom Parlament ausgebildete Demokratiebilderin Workshops zur Demokratievermittlung für Kinder abhalten.

ACHTUNG! Verbindliche Anmeldung

noch 12 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Do

21

Mrz
2024

Historischer Roman meets True Crime

Gudrun Wieser und Christian Bachhiesl erzählen vom Anbeginn der modernen Kriminalistik

Lesung
 19:00 - 20:30 Uhr
 16 - 99 Jahre

© Daniel Strassnig

© Gerald Schutting

© Emons

Wir laden Sie herzlich zu "Historischer Roman meets True Crime" ein!
Es erwartet Sie ein Vortrag von Kriminalhistoriker Christian Bachhiesl über Hans Gross und eine Lesung von Gudrun Wieser aus ihrem neuen Buch "Geheimnisse in der grünen Mark".

Wann? Donnerstag, 21. März, Beginn: 19 Uhr
WoZweigstelle Zanklhof, Maria-Stromberger-Gasse 2

Christian Bachhiesl, *1971, studierte Rechtswissenschaft, Geschichte und Alte Geschichte in Graz. Nach 20 Jahren Tätigkeit im Hans Gross Kriminalmuseum der Uni Graz leitet er nun das Museum im Lavanthaus in Wolfsberg. Seinem Interesse für die Genese der Kriminalwissenschaft bleibt der habilitierte Wissenschaftshistoriker aber auch in Kärnten treu.

Hans Gross, der steirische "Vater der Kriminologie", wusste stets, wo und wie die Wahrheit zu finden ist. Und so konnte er nicht nur auch die vertracktesten Kriminalfälle lösen, sondern auch tiefschürfend über das angebliche Wesen der sogenannten Zigeuner und über die besonderen kriminellen Energien von Frauen dozieren. Unter Präsentation von erhellenden Gross-Zitaten wird Christian Bachhiesl ein Licht auf die Anfänge der Kriminalwissenschaft werfen.

Gudrun Wieser, geboren 1987 in Frohnleiten, machte ihre Matura bei den Ursulinen in Graz (damals noch eine reine Mädchenschule), darauf folgte das Lehramtsstudium für Deutsch und Latein an der Karl Franzens Universität in Graz. Aus Leidenschaft für die alten Sprachen hängte sie 2017 noch ein Doktorat in Klassischer Philologie (Latein) in Graz und Wien an. Als Lehrerin verschlug es sie nach einem Abstecher als Lektorin an der Universität und mehreren Sprachkursen an der Urania an das geschichtsträchtige Akademische Gymnasium Graz, wo sie nun Latein, Deutsch, Interkulturelles Soziales Lernen und Darstellendes Spiel unterrichtet. Daneben tritt sie als Erzählerin allein und als Duo Wieser&Wiesler mit der Schauspielerin und Autorin Marion Wiesler auf.

Geheimnisse in der grünen Mark: In der Steiermark lauert der Tod: Frohnleiten, 1897: Statt die Sommerfrische zu genießen, bekommt es Arzt Titus Pyrner in der Kaltwasserheilanstalt erst mit einem verschollenen Kurgast und dann mit dessen Leiche zu tun. Zusammen mit dem jungen Untersuchungsrichter Franz Stahlbaum folgt er den zahlreichen Hinweisen und stößt dabei nicht nur auf Gerüchte um verkaufte Kinder, sondern muss sich auch mit den Vorurteilen der bürgerlichen Gesellschaft auseinandersetzen. Doch dann bringt ein Gewitter die beiden der Lösung des Falls einen entscheidenden Schritt näher . . .

Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig!

Eintritt frei!
keine Anmeldung notwendig
 18:30 - 21:00 Uhr
 16 - 99 Jahre

Bei diesem geselligen Rateabend im Stil eines "Pub-Quiz" wird gemeinsam gerätselt, gewusst, geraten, geschätzt, diskutiert und gelacht. Sowohl Einzelpersonen als auch Rateteams sind herzlich willkommen, wenn knifflige Fragen zu Literatur, Musik, Film und Allgemeinwissen gestellt werden. Dieses Mal mit dem Themenschwerpunkt Österreichischer Film.

Bei Knabbereien und kühlen Getränken knacken sich die Kopfnüsse gleich doppelt so leicht!
Ein großer Wissensschatz und gute Intuition zahlen sich aus, denn auf das erstplatzierte und zweitplatzierte Team warten tolle Preise!
Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Veranstaltung ausgebucht!