Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter An- und Abmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Mi

16

Okt
2019

AUTORENZEIT: MARKO SIMSA UND SEBASTIAN SIMSA: DER KLEINE BÄR UND DAS ZIRKUSFEST - THEATER MIT MUSIK

nach einem Buch von Marko Simsa und Hans-Günther Döring

LABUKA - AUTORENZEIT
 15:30 - 16:30 Uhr
 4 - 7 Jahre

© buchhandel.de

© Beate Hofstadler

„Ich will heute ein Zirkusfest machen!“, ruft der kleine Bär, als er morgens aufwacht. Davon ist der große Bär gar nicht begeistert. Wo will er denn all die Akrobaten, Clowns und die Musikkapelle herbekommen? „Wir fragen eben die anderen Tiere, ob sie mitmachen!“, ruft der kleine Bär und marschiert los. Kann er dich, Familie Fuchs, Herrn Hase und das Eichhörnchen zum Mitmachen überreden? Mit Trommeln und anderen Perkussionsinstrumenten begleitet der Sohn des Autors, Sebastian Simsa, durch das Stück, bei dem es sich um eine Erstaufführung in Graz handelt. Außerdem wird er vom jungen Publikum unterstützt. Denn es werden nicht nur viele Sängerinnen und Sänger für das „Bärenlied“, sondern auch Akrobaten, Musiker und Jongleure benötigt. Kurz gesagt, viele Freunde des kleinen Bären, ohne deren Hilfe das Zirkusfest nicht gelingen könnte!

Es spielen: Sebastian „kleiner Bär“ Simsa – Perkussion & Schauspiel / Marko „großer Bär“ Simsa – Schauspiel

Personeninfo:

Marko Simsa ist ein österreichischer Musiker, Produzent und Schauspieler im Kindertheater. Sein Schwerpunkt liegt dabei darauf, klassische Musik für Kinder interessant zu machen. Er spielt im gesamten deutschsprachigen Raum. Sein Repertoire reicht von der musikalischen Lesung über 2-Personen-Stücke bis zu Orchesterkonzerten, z.B. Vivaldi für Kinder, Mozart für Kinder, Die Bremer Stadtmusikanten, Das Zookonzert, Zauberklang und Blechsalat, Der Karneval der Tiere, Die Moldau, Peter und der Wolf. Marko Simsa liest bei Buchwochen, auf Lesefesten und in Schulen lebhaft und interaktiv zum Mitmachen aus seinen Büchern. Bei allen Lesungen gibt es viele Tonbeispiele sowie alle Illustrationen des jeweiligen Buches zum Mitsehen auf Leinwand.

markosimsa.at

noch 30 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Mo

21

Okt
2019

DU, WIE WAR DAS DENN DAMALS BEI DIR?

Erzählcafé: (Enkel)Kinder fragen, (Groß)Eltern antworten - und umgekehrt natürlich auch!

[kju:b]-Special
 16:00 - 19:00 Uhr
 12 - 99 Jahre

© Nikolaus Pessler

© Büro für Pessi_mismus

Vieles aus der Vergangenheit ist vergessen, so manches verdrängt. Der FlyingCircus – die mobile Wanderschau plus Zeittafeln – liefert den Rahmen für eure eigene(n) Geschichte(n). Nehmt die Kunst als Inspirationsquelle, lasst die Jungen fragen finden und nehmt euch Zeit für die Antworten. Eigene Fotos ergänzen die Geschichten.
In gemütlicher Atmosphäre greifen wir historische Themen auf und bauen generationsübergreifende Brücken. Mittels Graphic Recording hinterlassen wir ein kooperatives Dokument unserer gemeinsamen Zeit. Unser Ziel: Die eigene ganz persönliche Geschichte bei einer Ausstellung im Juni 2020 im Grazer Rathaus präsentieren.

Leitung: Petra Lex (Kunstvermittlerin) und Nikolaus „Pessi“ Pessler (Künstler) vom Büro für Pessi_mismus (www.bfp.agency), das das Ziel verfolgt Menschen jeden Alters Kunst und Geschichte näherzubringen, ihre eigenen Geschichten zu sammeln und ihr Interesse für Demokratie zu wecken.
Graphic Recording und Comics: Laura Schindler (www.laura-schindler.com) – ist Illustratorin und Grafik-Designerin, zuhause in Graz und Berlin.

 

noch 20 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Mi

30

Okt
2019

"FLYING CIRCUS": KUNST - GESCHICHTE(N) - GENERATIONEN

Eine Zeitreise durch 100 Jahre Republik Österreich mit der mobilen Galerie des Büros für Pessi_mismus

[kju:b]-Special
 16:30 - 18:30 Uhr
 12 - 99 Jahre

© Büro für Pessi_mismus

© Büro für Pessi_mismus

Was verbindet Frau Hannelore V. mit dem Brand des Justizpalastes? Was ist eigentlich am Rosenmontag 1934 passiert?Ist Überfremdungsangst ein Thema unserer Zeit? Und was hat das alles mit uns zu tun?Komm mit Oma oder Opa auf Besuch zu unserer mobilen Galerie und erlebe eine Ausstellung der besonderen Art – interaktiv vermittelt, Künstlerführung inklusive! Werde Teil unserer gemeinsamen PostIT-History und lerne jede Menge über die Geschichte Österreichs!

Alter: 12 – 99

Leitung: Petra Lex (Kunstvermittlerin) und Nikolaus „Pessi“ Pessler (Künstler) vom Büro für Pessi_mismus (www.bfp.agency), das das Ziel verfolgt Menschen jeden Alters Kunst und Geschichte näherzubringen, ihre eigenen Geschichten zu sammeln und ihr Interesse für Demokratie zu wecken.

 

noch 20 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Mi

20

Nov
2019

BIB-QUIZ - das Rate-Event im Zanklhof

... am 20. November 2019

BIB-QUIZ
 18:30 - 21:00 Uhr
 18 - 99 Jahre

Am 20. November 2019 steht die fünfzehnte Auflage des beliebten BIB-QUIZ - unseres Quiz-Events im Zanklhof - auf dem Programm!

Bei diesem geselligen Rateabend im Stil eines "Pub-Quiz" wird gemeinsam gerätselt und gewusst, geraten und gewundert, geschätzt, diskutiert und gelacht. Sowohl Einzelpersonen als auch Rateteams sind herzlich willkommen, wenn knifflige Fragen zu Literatur, Musik, Film und Allgemeinwissen gestellt werden. Bei Knabbereien und kühlen Getränken knacken sich die Kopfnüsse gleich doppelt so leicht!

Ein großer Wissensschatz und gute Intuition zahlen sich aus, denn auf das erstplatzierte und zweitplatzierte Team warten tolle Preise!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen (bitte bei Rateteams jede Person einzeln anmelden) und einen spannenden Quizabend!

noch 14 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
 09:00 - 11:00 Uhr
 14 - 17 Jahre

© buchhandel.de

© Elisabeth Etz

Wenn man nach einer schweren Krankheit zu hören bekommt, dass man gesund ist, kann dann das Leben einfach weitergehen als wäre nichts gewesen? Wenn die anderen nur lange genug so tun, als wäre nie etwas geschehen, ist dann alles einfacher? In vielen Schulklassen sitzen Kinder und Jugendliche, die Krebs oder eine andere schwere Erkrankung überlebt haben. Die Klassengemeinschaft weiß oft nicht, wie sie damit umgehen soll - oft resultiert das darin, dass darüber geschwiegen wird und so getan wird, als wäre nichts passiert. Dabei ist es für Betroffene wichtig, dass ihre Erkrankung nicht tabuisiert wird. Auch für den Rest der Klasse gibt es oft Redebedarf. Anhand des Buches „Nach vorn“ überlegen wir uns gemeinsam, wie das Leben in der Schule für alle wieder Spaß machen und wie man eine Sprache finden kann, über schwierige Dinge zu reden, ohne dabei verletzend zu sein. Denn Reden ist wichtig!

Alter: 14 – 17 (Workshop passt sich an das Alter der Teilnehmenden an)

Leitung: Elisabeth Etz – lebt mit ihrer Familie in Wien und arbeitet für den Diakonie-Flüchtlingsdienst. Für ihre Jugendbücher wurde sie bereits mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet. „Nach vorn“ belegte als Kurzgeschichte den 3. Platz bei FM4-Wortlaut 2016.

Diese Lesung wird außerdem von einem Survivor (www.survivors.at) begleitet – die Survivors sind Menschen, die in ihrer Kindheit oder Jugend selbst an Krebs erkrankt waren und aus eigener Erfahrung davon erzählen können, was Schülerinnen und Schüler brauchen, wenn sie „danach“ wieder in die Schule kommen.

noch 25 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Do

17

Okt
2019
 09:45 - 10:45 Uhr
 8 - 10 Jahre

© buchhandel.de

© Beate Hofstadler

Eines schönen Morgens macht sich das Kamel irgendwo im Orient auf, um die Welt kennenzulernen. Im Trubel des Bazars, bei einer Wanderung auf schneebedeckte Berggipfel und auf einem fröhlichen Familienfest mit Tanz und Musik gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen. Einfühlsam und humorvoll nimmt dich Marko Simsa mit auf eine spannende musikalische Reise und erzählt über die Menschen, die Kultur und das Leben in den arabischen und persischen Ländern. Angesichts der angespannten Flüchtlingssituation in Europa und den Kriegen im Nahen Osten will Marko Simsa mit Musik und Geschichten den arabischen Kulturraum für Kinder auf die Bühne bringen. Krieg und Flüchtlingsdrama werden hier nicht thematisiert, sondern ausschließlich interessante, lustige und erstaunliche Geschichten aus dem „ganz normalen“ Leben in diesen Ländern erzählt. Denn dass Eltern mit ihren Kindern im Iran gern zum Wandern in die Berge gehen, oder dass Familien in Syrien gern zum Picknicken fahren, und dass es in den arabischen Ländern zwar viele Hunde, Katzen und Vögel, aber dennoch kaum Haustiere gibt, darüber wird hierzulande viel zu selten berichtet.

Leitung: Marko Simsa

Personeninfo:

Marko Simsa ist ein österreichischer Musiker, Produzent und Schauspieler im Kindertheater. Sein Schwerpunkt liegt dabei darauf, klassische Musik für Kinder interessant zu machen. Er spielt im gesamten deutschsprachigen Raum. Sein Repertoire reicht von der musikalischen Lesung über 2-Personen-Stücke bis zu Orchesterkonzerten, z.B. Vivaldi für Kinder, Mozart für Kinder, Die Bremer Stadtmusikanten, Das Zookonzert, Zauberklang und Blechsalat, Der Karneval der Tiere, Die Moldau, Peter und der Wolf. Marko Simsa liest bei Buchwochen, auf Lesefesten und in Schulen lebhaft und interaktiv zum Mitmachen aus seinen Büchern. Bei allen Lesungen gibt es viele Tonbeispiele sowie alle Illustrationen des jeweiligen Buches zum Mitsehen auf Leinwand. markosimsa.at

noch 6 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Fr

18

Okt
2019

INSELZEIT: DER KLEINE PRINZ

nach einem Buch von Valeria Docampo und Agnés de Lestrade, nach einer Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry

LABUKA - INSELZEIT
 15:00 - 16:30 Uhr
 6 - 10 Jahre

© buchhandel.de

Schau hinauf zum Himmel: Irgendwo dort oben, zwischen all den funkelnden Sternen, gibt es einen winzig kleinen Planeten. Dort wohnt der kleine Prinz. Er will uns das Träumen wieder beibringen. Deshalb reist er von einem Planeten zum anderen. Dabei entdeckt er die wahre Bedeutung der Freundschaft und findet heraus, warum es ihn nach bestandenen Abenteuern doch immer wieder zurück nach Hause zieht. Das Geheimnis des Fuchses ist dabei in aller Munde: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Doch was steckt hinter dieser märchenhaften Botschaft? Mache dich mit dem kleinen Prinzen auf die Reise und finde es heraus!

Leitung: Doktor Glück

noch 10 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

 15:30 - 17:30 Uhr
 keine Altersbeschränkung

© pixabay

© Vivid

Computer, Smartphone und das Internet im Allgemeinen sind aus der Lebenswelt von Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Doch der exzessive Gebrauch von Konsolen und Smartphones oder der Konsum mit dem Zweck, sich von belastenden Gefühlen und Problemen abzulenken, birgt auch die Gefahr der Suchtentwicklung.
In der Auseinandersetzung mit diesen Themen geht es darum, die Faszination und Anziehungskraft neuer Medien besser zu verstehen, aber auch Risiken und Gefahren zu erkennen und zu reflektieren, wie man mit Jugendlichen dazu arbeiten kann. Ziel soll es sein, Jugendliche dabei zu unterstützen einen eigenverantwortlichen Umgang mit Smartphone, Computer und Co. zu entwickeln.

Leitung: Lukas Schmuckermair – ist ausgebildeter AHS-Lehrer und Sozialarbeiter und arbeitet seit 2010 bei VIVID – der Fachstelle für Suchtprävention Steiermark.

Info- und Diskussionsveranstaltung für Pädagoginnen und Pädagogen sowie interessierte (Groß-)Eltern
noch 18 Plätze verfügbar
Eintritt frei!
Mo

21

Okt
2019

LABUKA SPRACHENINSEL: LABUKA GOES ENGLISH: THE DAY THE CRAYONS QUIT / LABUKA AUF ENGLISCH: DER STREIK DER FARBEN

WRITTEN BY DREW DAYWALT, ILLUSTRATED BY OLIVER JEFFERS / NACH EINEM BUCH VON DREW DAYWALT UND OLIVER JEFFERS

LABUKA - SPRACHENINSEL
 09:00 - 10:30 Uhr
 6 - 10 Jahre

© buchhandel.de

Poor Duncan just wants to color. But when he opens his box of crayons, he finds only letters, all saying the same thing: We quit! Beige is tired of playing second fiddle to Brown. Blue needs a break from coloring all that water, while Pink just wants to be used. Green has no complaints, but Orange and Yellow are no longer speaking to each other. How can Duncan help the crayons get along again? A colorful solution must be found!

Eines Tages findet der kleine Duncan, der etwas malen will, in seiner Box anstelle seiner Farbstifte kleine Nachrichten. Sie kündigen! Jeder Farbstift hat ihm einen Brief mit Wünschen und Beschwerden geschrieben. Beige ist es leid, die zweite Geige zu Braun zu spielen. Schwarz will nicht nur als Umriss verwendet werden. Blau braucht eine Pause von der Färbung all dieser Gewässer. Und Orange und Gelb sprechen nicht mehr miteinander, denn jeder glaubt, dass er die wahre Farbe der Sonne ist. Was kann Duncan tun, um alle Buntstifte zu beruhigen und sie wieder dazu zu bringen, das zu tun, was sie am besten können? Eine bunte Lösung muss her!

Leitung: Sara Crockett
 

noch 3 Plätze verfügbar
Eintritt frei!

Di

22

Okt
2019

INSELZEIT: DER KLEINE PRINZ

nach einem Buch von Valeria Docampo und Agnés de Lestrade, nach einer Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry

LABUKA - INSELZEIT
 09:00 - 10:30 Uhr
 6 - 10 Jahre

© buchhandel.de

Schau hinauf zum Himmel: Irgendwo dort oben, zwischen all den funkelnden Sternen, gibt es einen winzig kleinen Planeten. Dort wohnt der kleine Prinz. Er will uns das Träumen wieder beibringen. Deshalb reist er von einem Planeten zum anderen. Dabei entdeckt er die wahre Bedeutung der Freundschaft und findet heraus, warum es ihn nach bestandenen Abenteuern doch immer wieder zurück nach Hause zieht. Das Geheimnis des Fuchses ist dabei in aller Munde: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Doch was steckt hinter dieser märchenhaften Botschaft? Mache dich mit dem kleinen Prinzen auf die Reise und finde es heraus!

Leitung: Doktor Glück

noch 2 Plätze verfügbar
Eintritt frei!