Stadtbibliothek Graz

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik340RSS Feed neue Medien: Belletristik
DVD111RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur12RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch56RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch257RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD50RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD56RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD4RSS Feed neue Medien: Musik CD
Objekt1RSS Feed neue Medien: Objekt
Sachbuch258RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Spiele2RSS Feed neue Medien: Spiele
Sprachtrainingspaket2RSS Feed neue Medien: Sprachtrainingspaket
Zeitschriften199RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1348RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Peter Handke und das Theater

die Arbeit des Zuschauers ; [Österreichisches Theatermuseum, 31. Jänner bis 8. Juli 2013]

Sachbuch

Standort:

Verfasser Angabe:
hrsg. von Klaus Kastberger und Katharina Pektor

Personen:
Kastberger, Klaus [Hrsg.]
Pektor, Katharina [Hrsg.]

Schlagwörter:

Verlag:
Jung und Jung

Erscheinungsort:
Salzburg

Jahr:
2012

Umfang:
255 S. : zahlr. Ill.

Auflage:
1. Aufl.

ISBN:
978-3-9902703-0-1

Inhalt:
Anlässlich des 70. Geburtstages von Peter Handke zeigt das Österreichische Theatermuseum in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien die Ausstellung Die Arbeit des Zuschauers. Peter Handke und das Theater. Das materialreiche, mit zahlreichen Faksimiles und Abbildungen ausgestattete Katalogbuch widmet sich dem Theaterschaffen des Autors erstmals in großem Umfang. Gespräche mit Peter Handke sowie den Regisseuren und Schauspielern seiner Stücke stehen neben Aufsätzen namhafter Wissenschaftler und Autoren. Sie geben Einblicke in die Entwicklung der Theatertheorie Peter Handkes, in Traditionen, Quellen und Werkzusammenhänge. Dokumentiert wird erstmals auch die Arbeitsweise des Autors: von der Planung der Stücke in den Notizbüchern bis hin zu den Endfassungen der Texte und ihrer konkreten Umsetzung auf der Bühne. Mit Beiträgen von Herbert Bannert, Karlheinz Braun, Klaus Kastberger, Hans-Thies Lehmann, Christoph Narholz, Katharina Pektor, Anke Roeder, Evelyne Polt-Heinzl, Helmut Schäfer, Franziska Schößler, Martin Sexl, Ulla Unseld-Berkéwicz, Nikolaus Wegmann und Hans Widrich. Interviews mit Jens Harzer, Wim Wenders und Claus Peymann sowie einem Gespräch von Thomas Oberender mit Peter Handke.