Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Tod und Mädchen

Egon Schiele und die Frauen

Belletristik

Standort:

Verfasser:
Berger, Hilde

Verfasser Angabe:
Hilde Berger

Schlagwörter:

Verlag:
Böhlau

Erscheinungsort:
Wien

Jahr:
2009

Umfang:
227, [16] S. : Ill.

ISBN:
978-3-205-78378-7

Interessenskreise:
Österreichische Literatur

Inhalt:
Wien, an einem kalten Morgen Ende Oktober 1918: drei Tage, bevor der Erste Weltkrieg zu Ende geht, liegt in einem ungeheizten Maleratelier eine schwangere junge Frau auf der Leichenbahre. Das eingefallene Gesicht der Kranken hat ihr Ehemann, der expressionistische Maler Egon Schiele, wenige Stunden vor ihrem Tod noch gezeichnet, mit schwarzer Kreide, zwei Skizzen auf weißem Papier.
Der biografische Roman erzählt das Leben des österreichischen expressionistischen Malers Egon Schiele aus dem Blickpunkt von vier Frauen, die für sein Leben und Arbeiten bedeutend waren: Edith Harms, die den Fehler macht, ihn zu heiraten, ohne ihn jemals zu verstehen. Seine jüngere Schwester Gerti, mit der ihn nach traumatischen Kindheitserfahrungen eine inzestuöse Liebe verbindet. Gerti war Egons erstes Aktmodell, später werden seine Modelle immer jünger und die Posen, in denen er sie zeichnet, immer provokanter. In schwierigster Zeit steht Schiele eine junge Frau zur Seite, Wally Neuzil, die Tochter eines armen Dorfschullehrers. Sie wird sein wichtigstes Modell. Wally versorgt ihn und macht alle seine Lebens- und Liebesexperimente mit. Erst als er 1915 das Experiment "bürgerliche Ehe" versucht, nicht mit Wally, sondern mit Edith Harms, muss Wally das Feld räumen. Auch Ediths ältere Schwester Adele sitzt Schiele Modell für Aktzeichnungen und für pornografische Fotos. Egon kennt auch als einziger ihr gut gehütetes Geheimnis. Während ihre kränkelnde Schwester sich immer mehr von der Außenwelt abschließt, erlebt Adele die Karriere ihres Schwagers leidenschaftlich mit: die große Sezessionsausstellung im Frühjahr 1918.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Zanklhof1101SB00659DR.WK BERVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Andritz, Bücherbus, Gösting, Mediathek, Nord - Geidorf, Ost - Schillerstraße, Süd - Lauzilgasse, West - Eggenberg, Zanklhof

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Andritz, Bücherbus, Gösting, Mediathek, Nord - Geidorf, Ost - Schillerstraße, Süd - Lauzilgasse, West - Eggenberg, Zanklhof

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.