Stadtbibliothek Graz

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik195RSS Feed neue Medien: Belletristik
DVD88RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur21RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch57RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch314RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD75RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD61RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD2RSS Feed neue Medien: Musik CD
Sachbuch196RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Spiele19RSS Feed neue Medien: Spiele
Unterrichtsmaterial4RSS Feed neue Medien: Unterrichtsmaterial
Zeitschriften128RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1160RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Alfred Andersch: Sansibar oder der letzte Grund

Analyse der Episode "Judith Gregor" im Sinne einer "Teilcharakteristik"

eBook

Systematik:

Verfasser:
Schallenberger, Stefan

Verfasser Angabe:
Stefan Schallenberger

Personen:
Tornsdorf, Helmut [Hrsg.]
Andersch, Alfred

Sprache:
Deutsch

Schlagwörter:

Verlag:
School Scout

Jahr:
2002

Umfang:
9 S.

Inhalt:
Normalerweise wird bei einer literarischen Charakteristik eine Figur durch den gesamten epischen oder dramatischen Text hindurch verfolgt. Dies kann besonders für eine Klassenarbeit zu lang und zu aufwändig sein. Deshalb präsentiert dieses Dokument eine Art "Teilcharakteristik", d.h. es wird von einem größeren, aber beschränkten Textbereich ausgegangen. Aus diesem heraus werden die Figuren und ihr Verhältnis zueinander herausgearbeitet. Konkret geht es um zwei Hauptpersonen aus Anderschs Roman, die insofern für eine Analyse besonders interessant sind, weil sie sich ständig aufeinander zu bewegen und für einander bestimmt zu sein scheinen und sich dann doch trennen oder getrennt werden. Normalerweise wird bei einer literarischen Charakteristik eine Figur durch den gesamten epischen oder dramatischen Text hindurch verfolgt. Dies kann besonders für eine Klassenarbeit zu lang und zu aufwändig sein. Deshalb präsentiert dieses Dokument eine Art "Teilcharakteristik", d.h. es wird von einem größeren, aber beschränkten Textbereich ausgegangen. Aus diesem heraus werden die Figuren und ihr Verhältnis zueinander herausgearbeitet. Konkret geht es um zwei Hauptpersonen aus Anderschs Roman, die insofern für eine Analyse besonders interessant sind, weil sie sich ständig aufeinander zu bewegen und für einander bestimmt zu sein scheinen und sich dann doch trennen oder getrennt werden. Textbasis ist die Diogenes-Taschenbuchausgabe des Romans (detebe 20055), S. 120-132.

Dateigröße: 89 KB

ZWEIGSTELLESTATUSRÜCKGABE
Bibliothek digitalDaten werden geladen ...

Download digitaler Medien

Dieses Medium ist über unsere "Bibliothek digital" als Download entlehnbar!

Daten werden geladen ...

Informationen zur Bibliothek digital

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.