Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Dekalog 5 + 6

DVD

Standort:

Verfasser:
Kieslowski, Krzysztof [Regie]

Verfasser Angabe:
Krzysztof Kieslowski [Regie]

Personen:
Baka, Miroslaw [Darsteller]
Globisz, Krzysztof [Darsteller]
Szapolowska, Grazyna [Darsteller]
Lubaszenko, Olaf [Darsteller]
Kieslowski, Krzysztof [Drehbuch]

Zusatzfelder:
Land: Polen
Sprache: Deutsch, Polnisch

Schlagwörter:

Verlag:
Absolut Medien

Erscheinungsort:
[o.O.]

Jahr:
1988

Umfang:
115 min.; Farbe

Altersfreigabe:
16

Nebeneintrag:
Zdort, Wieslav u.a. [Kamera]
Priesner, Zbigniew [Musik]

Inhalt:
Ein zehnteiliger Kanon über die Gültigkeit der Zehn Gebote im gegenwärtigen Alltag, die Thematisierung heutigen Zusammenlebens in einer Wohnsiedlung als Handlungsort für Geschichten von Liebe, Tod , Glaube, Leid und Freude.
Dekalog 5 :
Der hochbegabte Jurastudent Piotr zweifelt am Sinn der Bestrafung des Verbrechers durch den Staat. Während er seine Prüfungsfragen beantwortet, begeht ein junger Mann einen brutalen Mord an einem Taxifahrer. Piotr muß ihn in seinem ersten Fall pflichtverteidigen. Zwar kann er ihn nicht vor der Todesstrafe retten, aber er begegnet dem Verurteilten als Mensch und erfährt vor der Hinrichtung von einer schweren Schuld, die den Verurteilten seit Jahren quält. Am Ende wird das Urteil mit kalter Präzision vollstreckt. Die Kurzversion des Kinofilms "Ein kurzer Film über das Töten" enthält eine signifikante Verlagerung auf die Perspektive des Anwalts, stellt dabei aber
nicht minder aufwühlend die grundsätzliche Frage nach dem Töten.
Dekalog 6 :
Ein 19jähriger Postangestellter beobachtet heimlich seine Nachbarin durch ein
Fernrohr. Schließlich findet er Kontakt zu der attraktiven Frau. Sie, die sexuelle Abenteuer, aber keine Liebe kennt, treibt ihn durch ihre zynische Zurückweisung seiner idealisierten Vorstellungen von Liebe in den Selbstmord. Der Film endet - anders als die längere Kinofassung "Ein kurzer Film über die Liebe" - damit, daß er sie nach seiner Gesundung zurückweist.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Mediathek1513SB01640TV.DG DEKVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.