Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

The very best of Otis Redding / Otis Redding

Musik CD

Standort:

Verfasser:
Redding, Otis [Komp.]

Personen:
Redding, Otis [vocal]
Thomas, Carla [vocal]

Schlagwörter:

Verlag:
Atlantic

Erscheinungsort:
New York

Jahr:
1992

Umfang:
44'25

Nebeneintrag:
Fa-Fa-Fa-Fa-Fa (Sad song)
Try a little tenderness
Shake
The happy song (Dum-Dum)
Tramp
(Sittin' on) the dock of the bay
I've got dreams to remember

ISBN:
1-227-11472-9

Inhalt:
Die leider viel zu früh verstorbene Soullegende Otis Redding mit seinen schönsten Aufnahmen wie "(Sittin' on) the dock of the bay", "Fa-Fa-Fa-Fa (Sad song)" oder "The happy song (Dum-Dum)" u.a.

Biografisches:
Otis Redding (geb. 9. September 1941 in Dawson, Georgia; gest. 10. Dezember 1967 in Madison, Wisconsin) war ein US-amerikanischer Musiker und gilt als einer der einflussreichsten Soul-Sänger der 60er Jahre.
Otis Redding starb am 10. Dezember 1967 zusammen mit vier Mitgliedern seiner damaligen Begleitband, The Bar-Keys, als sein zweimotoriges Flugzeug vom Typ Beechcraft auf dem Weg zu einem Konzert in Cleveland, Ohio in den vereisten Monona-See in Madison, Wisconsin stürzte. Zu seiner Beerdigung kamen 4500 Menschen.
Seine erst am 22. November 1967 aufgenommene Single (Sittin On) The Dock Of The Bay wurde posthum veröffentlicht und brachte ihm Anfang 1968 den einzigen Nr. 1 Hit in den R&B-Charts und gleichzeitig auch in den Pop-Charts, sein erster Crossover-Hit. Die Single war für sein damaliges Werk extrem poppig und hatte wenig Soul-Anklänge. Er hatte den Song während seines Sommerurlaubs in der San Francisco Bay geschrieben. Direkt vor der Aufnahme hatte sich Redding die Polypen entfernen lassen; alle damals an den Aufnahmen beteiligten sagten, dass er gesanglich in der Form seines Lebens war. Ein Erfolg, für den er immer gearbeitet hatte und den er jetzt nicht mehr persönlich erleben konnte. Dafür erhielt er 1968 den Grammy Award.
Nach seinem Tod wurden zahlreiche weitere Singles und Langspielplatten bis 1970 mit bisher unveröffentlichten Liedern auf den Markt gebracht, die ihm weitere Top 10- und Top 20-Platzierungen in den R&B-Charts brachten. Viele davon waren in der Session direkt vor seinem tragischen Unfall aufgenommen worden.:



enthaltene Werke:
These arms of mine
Pain in my heart
That's how strong my love is
Mr. Pitiful
I've been loving you too long (to stop now)
Respect
I can't turn you losoe
Satisfaction
My lover's prayer

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTATUSVORM.RÜCKGABE
Mediathek0507TDM0179TD.MU REDVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Number ones / Bee Gees
Elvis forever / Elvis Presley
Connie Francis party power / Connie Francis
The ultimate collection / Diana Ross and the Supremes
The score / Fugees