Stadtbibliothek Graz

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik219RSS Feed neue Medien: Belletristik
DVD71RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur40RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch37RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch227RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD8RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD30RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD24RSS Feed neue Medien: Musik CD
Sachbuch238RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Spiele22RSS Feed neue Medien: Spiele
Sprachtrainingspaket2RSS Feed neue Medien: Sprachtrainingspaket
Zeitschriften175RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1093RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Blow back / Tricky

Musik CD

Standort:

Personen:
Tricky [vocal]
Lauper, Cindy [vocal]
Ambersunshower [vocal]
Morissette, Alanis [vocal]

Urheber:
Red Hot Chili Peppers

Schlagwörter:

Verlag:
Epitaph

Erscheinungsort:
Amsterdam

Jahr:
2001

Umfang:
58'29

ISBN:
4-09-265962-8

Inhalt:
Der düstere Downbeat-Barde mit der Extraportion Trip im Hop und der Cannabis-Stimme ist zurück. Tricky ging es schlecht - seiner letzten Platte sogar noch schlechter. Jetzt kommt das beste Album, dem dieser Mann seit dem Juwel "Maxinquaye" (1995) Leben, Leiden und Liebe eingehaucht hat. Das Prädikat "nahezu kommerziell" vom Promozettel darf man vergessen, denn Tricky bleibt sich erneut ganz treu. Eigenwillig, nicht eigenbrötlerisch geht er zu Werke. Die einstige Düsternis ist wohl dosierten lichten Momenten und ausgeprägten Songstrukturen gewichen, dreckig geht es bei Tricky aber immer noch zu. Gemeinsam mit Ed Kowalczyk, den Red Hot Chili Peppers, Alanis Morissette, einer leider ungenannten Ragga-Stimme und weiteren Gästen spannt Tricky den musikalischen Bogen weitestmöglich: Von Trip- Hop-Balladen mit Rock-Kompatibilität über dubbiges Beat-Gestrüpp bis zu Drum&Bass-affinen Tracks hört sich hier alles organisch und gewachsen, ursprünglich und doch innovativ an. Nebenbei hat Tricky eine Menge zu erzählen. Vollmundig - und dafür die volle Punktzahl!

enthaltene Werke:
Excess
Evolution revolution love
Over me
Girls
You don't wanna
Wonder woman
Your name
Diss never
Bury the evidence