Stadtbibliothek Graz

Neue Medien

Medien, die in den letzten 30 Tagen neu eingetroffen sind.

Belletristik228RSS Feed neue Medien: Belletristik
DVD93RSS Feed neue Medien: DVD
Hörfigur36RSS Feed neue Medien: Hörfigur
Jugendbuch43RSS Feed neue Medien: Jugendbuch
Kinderbuch242RSS Feed neue Medien: Kinderbuch
Literatur CD11RSS Feed neue Medien: Literatur CD
Literatur MP3-CD41RSS Feed neue Medien: Literatur MP3-CD
Musik CD26RSS Feed neue Medien: Musik CD
Sachbuch162RSS Feed neue Medien: Sachbuch
Spiele11RSS Feed neue Medien: Spiele
Sprachtrainingspaket2RSS Feed neue Medien: Sprachtrainingspaket
Zeitschriften149RSS Feed neue Medien: Zeitschriften
alle Mediengruppen1044RSS Feed neue Medien: Belletristik
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Die Kinder des Todes

Roman

Belletristik

Einheits Sachtitel:
A Question of Blood (dt.)

Standort:

Verfasser:
Rankin, Ian

Verfasser Angabe:
Ian Rankin. Aus dem Engl. von Claus Varrelmann

Personen:
Varrelmann, Claus [Übers.]

Schlagwörter:

Verlag:
Goldmann

Erscheinungsort:
München

Jahr:
2004

Umfang:
542 S.

Auflage:
1. Aufl.

ISBN:
3-442-54550-1

Inhalt:
In dem beschaulichen Küstenstädtchen South Queensferry erschüttert ein Blutbad die Öffentlichkeit: In einer Schule hat der ehemalige Elitesoldat Lee Herdman zwei Jungen erschossen, einen schwer verletzt und anschließend sich selbst getötet. Als John Rebus und seine Kollegin Siobhan Clarke zu dem Fall gerufen werden, gibt es eigentlich nur eine offene Frage: warum? Die Suche nach der Antwort führt die beiden Ermittler in das Herz einer kleinen Gemeinschaft und ihrer verlorenen Kinder. Eine zweite Spur reicht weiter in die Vergangenheit des Täters, dessen Schicksal Rebus nicht mehr loslässt. Selbst ehemaliges Mitglied der Special Air Forces, versucht er, sich in die Psyche Herdmans zu versetzen, um dessen Tat zu begreifen. Und damit ist er nicht allein: Ermittler der Royal Army schalten sich in den Fall ein, angeblich, um ähnliche Taten in Zukunft zu verhindern. Doch dann zeigt sich, dass ein paar frühere Kollegen Herdmans sowie eine Handvoll Jugendlicher aus Queensferry tiefer in den Fall verstrickt sind als zunächst vermutet. Und die Frage nach den Hintergründen eines vermeintlichen Amoklaufs verwandelt sich in ein immer größeres Rätsel, dessen Lösung so überraschend wie zutiefst schockierend ist

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Rache kennt kein Gebot
Omerta
Mörder ohne Gesicht
Die Erben des Medicus
Lauf, Jane, lauf!
Gott schütze dieses Haus