Stadtbibliothek Graz
Medien der Südwind-Infothek Stadtbibliothek Graz Nord

Newsletter

Der Newsletter informiert Sie über bevorstehende Veranstaltungen.

Newsletter Anmeldung

Kulturserver

Informationen zu: Kulturkalender, Kultur A - Z und dem Kulturamt

kultur.graz.at

Der Besuch der alten Dame

eine tragische Komödie

Belletristik

Standort:

Verfasser:
Dürrenmatt, Friedrich

Verfasser Angabe:
Friedrich Dürrenmatt

Sprache:
Deutsch

Zusatzfelder:
Art und Inhalt: Belletristik
Herkunft: IDN: 15921

Schlagwörter:

Verlag:
Diogenes

Erscheinungsort:
Zürich

Jahr:
1985

Umfang:
152 S.

ISBN:
3-257-20835-9

Bandangabe:
5

Reihe:
Werkausgabe in 30 Bänden
Diogenes Taschenbuch

Inhalt:
Die Milliardärin Claire Zachanassian, die "alte Dame" aus dem Titel, besucht die verarmte Kleinstadt Güllen, in der sie ihre Jugendzeit als Klara ("Kläri") Wäscher verbracht hat. Während die Einwohner auf finanzielle Zuwendungen hoffen, sucht Claire Rache für ein altes Unrecht. Als sie in ihrer Jugend von dem Güllener Alfred Ill ein Kind erwartete, bestritt dieser die Vaterschaft und gewann mit Hilfe bestochener Zeugen den von Klara gegen ihn angestrengten Prozess. Klara Wäscher musste ihre Heimat arm, wehrlos und entehrt verlassen, gelangte jedoch danach durch Heirat mit einem Ölquellenbesitzer, der noch zahlreiche weitere Ehen folgten, zu riesigem Vermögen. Die nun hochangesehene "alte Dame" unterbreitet den Güllenern ein unmoralisches Angebot: Sie würde ihnen eine Milliarde schenken, wenn sie dafür Ill umbrächten. Diese Forderung lehnen die Bewohner zunächst entrüstet ab, doch seltsamerweise beginnen sie, Geld auszugeben, die Kaufleute gewähren Kredite, so als ob alle mit einem größeren Vermögenszuwachs rechnen könnten. Als Ill sich schließlich von Schuld und Angst zermürbt seinen Mitbürgern ausliefern will, lässt der Bürgermeister in der Presse verkünden, dass Frau Zachanassian durch Vermittlung ihres Jugendfreundes Ill eine Milliardenstiftung gewähre. Die Bürger bilden eine Gasse und Ill geht auf sie zu. Dann, als Ill bei ihnen ist, gehen alle Bürger langsam auf ihn zu, er wird immer nervöser und nervöser. Als die Bürger ihm schließlich vollkommen eingeschlossen haben, sackt er zusammen und ist tot. Als die Bürger den Blick freigeben, liegt Ill tot am Boden. "Herzschlag" und "aus Freude" sind die Kommentare von Stadtarzt und Presse. Claire lässt den Toten in einen mitgebrachten Sarg legen ("Ich habe meinen Geliebten gefunden"). Dann bekommt der Bürgermeister den Milliardenscheck von ihr ausgehändigt.

ZWEIGSTELLEBUCHUNGSNRSTANDORTSTANDORT2STATUSVORM.RÜCKGABE
Gösting0902SP02479DT.D DUEAusleiheVerfügbar0 
Gösting9102BU14321DT.D DUERAusleiheVerfügbar0 
West - Eggenberg1005SP00894DT.D DUEAusleiheVerfügbar0 
Ost - Schillerstraße1606SB02147DT.D DUEAusleiheEntliehen006.10.2021
Süd - Lauzilgasse0907SP00816DT.D DUEAusleiheVerfügbar0 

Vorbestellen

Vorbestellte Medien sind in der gewählten Zweigstelle abzuholen!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Postservice

Nutzen Sie unser neues Zustellservice in Ihre nächstgelegene Postfiliale.
Es sind nur verfügbare Medien bestellbar!

Der Bestand folgender Zweigstellen ist derzeit vom Service ausgenommen:
Bücherbus

Folgende Mediengruppen sind vom Postservice ausgenommen:
Bestseller, Hörfigur, Mehrbändige Werke, Objekt, Spiele, Themenpaket, Unselbst. Literatur

Merkliste

Hier können Sie sich das Medium auf Ihren persönlichen Merkzettel setzen.

BenutzerInnen, die dieses Medium interessierte, haben auch folgende Medien entliehen:

Heldenplatz
Faust